wir lebens Bunt

80. Baumpflanzaktion im inklusiven Gedenkprojekt 1000 Buchen

Am heutigen Freitag, den 5. Mai 2023, wurde im Rahmen der 80. Baumpflanzaktion auf dem historischen Friedhof in Weimar vier neue Bäume gepflanzt. Eine Hainbuche, eine Stieleiche und zwei Ulmen sind als Gedenkbäume Nummer 211 bis 214 im Projekt hinzugekommen. Baumpat*innen sind von Ulrike und John-Albrecht Keiler, Carsten Meyer und Gabriele Herrmann, Karin und Herbert Meyer sowie der Thüringer Tanz-Akademie & dem Theater im Gewölbe Weimar, die die Baumpatenschaften übernehmen.

Nach einer kurzen Einführung durch Justus Lencer und ein fröhliches Mail-Lied auf der Blockflöte, gespielt von Martina Rother, sprachen Weimars Bürgermeister Ralf Kirsten ein Grußwort. Anschließend erinnerte Marc Friedrich, Amtsleiter Grünflächen und Friedhofsamt Weimar, an den konkreten Nutzen der Bäume für die Stadt in Zeiten der Herausforderungen durch Klimawandel. Birgit Martin vom Projekt „Barrierefrei erinnern – das Zentrum für Thüringen“ sprach von ihren Erfahrungen in der inklusiven Gedenkstättenarbeit bei Topf und Söhne in Erfurt. Sie gemahnte zudem an das Datum dieser Pflanzaktion – den 5. Mai – als den europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Rechte und Forderungen zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung sind nach wie vor aktuell! Für die Baumpat*innen führte Carsten Mayer aus, wie sich in diesen Bäumen Kulturgeschichte und Ökologie verbinden und eben lebendiges Gedenken der Zivilgesellschaft und klimabewusstes Handeln zusammenführen. Anschließend rahmte erneut Martina Rother den feierlichen Akt mit symbolischer Pflanzung und Urkundenübergabe. Zuletzt wurde die Gedenktafel enthüllt, die aufgrund der Vorgaben des besonderen Ortes aus Travertin gefertigt und etwas abseits der Bäume an der historischen Friedhofsmauer befestigt wurde. Herzlichen Dank allen Anwesenden, dem Team von 1000 Buchen und ganz besonders den Baumpat*innen sowie Martina Rother für die schöne Frühlingsmusik, passend zum Sonnenschein.