wir lebens Bunt

Fest der Inklusion am 4. Mai in Apolda

In diesem Jahr begehen wir den „Europäischen Protesttag zur gleichberechtigten Teilhabe für Menschen mit Behinderung“ am 4. Mai in Apolda. Von 10 bis 15 Uhr laden Vereine und Organisationen der Region zum bunten „Fest der Inklusion“ auf den dortigen Marktplatz ein.

Geplant ist ein spannendes Bühnen-Programm mit unserem Werkstatt-Chor, der Tanzgruppe um Frau Schilling, einem Auftritt unserer Egendorfer, der Gruppe „Rampenfieber“ und Zumba-LHW. Als Highlight wird es wieder einen großen Drum-Circle für alle geben. Rund um Musik und die ebenerdige „Bühne“ gibt es jede Menge Schönes. Die Apoldaer Kitas planen viele Angebote zum kreativen Gestalten, mitreißende Aktionen wie ein DJ-Walk-Act sind angedacht, der Apoldaer Motorad-Club präsentiert sich, es wird eine Hüpfburg geben, wir laden mit ferngesteuerten Autos zum Rennen ein, die Rollfiets ermöglichen jedem eine kurze inklusive Radtour und vieles mehr.

Das „Fest der Inklusion“ lädt jedes Jahr dazu ein, sich zu begegnen und im gemeinsamen Miteinander Ängste und Vorbehalte abzubauen, die Perspektive zu wechseln.