wir lebens Bunt

Gemeinnützige Sozialwirtschaft muss unter den Corona-Schutzschirm!

In einer gemeinsamen Medienmitteilung fordern die Sozialverbände: Die Gemeinnützige Sozialwirtschaft muss in die
Schutzschirme von Bund und Ländern einbezogen werden! Soziale Dienstleistungen, etwa für Menschen mit Behinderung und psychischen Erkankungen oder Kinder und Jugendliche, sind eine unabdingbare Säule unserer Gesellschaft, dürfen in Zeiten der Corona-Krise aber nur eingeschränkt angeboten werden. Daher droht ihren freien und gemeinnützigen Trägern durch die wegbrechende Finanzierung die Insolvenz. Nun sind Bund und Länder in der Verantwortung.