wir lebens Bunt

ZAK näht Schutzmasken für Mitarbeitende und Klient*innen

In Deutschland sind Atemmasken knapp. In vielen Apotheken sind sie seit Langem ausverkauft, im Internet werden teils horrende Preise verlangt. In Apolda hat das ZAK eine kreative Lösung gefunden. „Wir nähen Masken für die Mitarbeiter. […] Möglicherweise können auch die Klienten mit Masken ausgestattet werden, damit sie sich trauen, auch mal eine Runde um den Block zu laufen“, sagt Heike Jordan, Leiterin des ZAK. Mehr dazu im Bericht des MDR.