wir lebens Bunt

Berufsbildung

Für alle Menschen ist der Beruf bzw. die Arbeitsstelle ein entscheidender Weg zu mehr Selbstständigkeit, sozialer Anerkennung und Integration.
Wir vom Lebenshilfe-Werk geben Menschen mit Beeinträchtigungen umfassend Unterstützung und begleiten sie auf diesem wichtigen Schritt ins Arbeitsleben – sei es der Berufsstart direkt nach Schulabschluss oder der Wiedereintritt in den Beruf nach erfolgreicher Rehabilitation.

Der Berufsbildungsbereich dient der beruflichen Orientierung und Qualifikation. Wir vermitteln berufliche Fähigkeiten und Kenntnisse in unterschiedlichen Arbeitsfeldern. Wir helfen Ihnen, ihre persönlichen Stärken zu erkennen und weiterzuentwickeln. Grundlage unserer Arbeit ist ein persönlicher Bildungsplan. Dies erleichtert Ihnen die Entscheidung über Ihre weitere berufliche Entwicklung und hilft bei der Vorbereitung auf eine Beschäftigung in der Werkstatt, auf einem Außenarbeitsplatz oder dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Kompetenzanalyse / HAMET

An drei Standorten in Thüringen befinden sich sogenannte „Berufsbildungsbereiche“. Dort stehen Ihnen geschulte Bildungsbegleiter*innen zur Seite und helfen bei der Umsetzung Ihrer Wünsche und Ziele.Dafür werden zunächst Ihre Fähigkeiten, Kompetenzen und Interessen erfasst. Wir nennen das „Kompetenzanalyse“ bzw. „HAMET“. Diese wissenschaftlich anerkannten Testverfahren helfen bei der Orientierung und Zielbestimmung. Nach der Auswertung werden gemeinsam Maßnahmen vereinbart, die helfen, Ihr Ziel zu erreichen.

Berufliche Bildung

Das Lebenshilfe-Werk steht Ihnen nicht nur in beratender Funktion zur Seite. Wir leisten auch direkte berufliche Bildung in Anlehnung an anerkannte Berufsbilder und Ausbildungspläne:

  • Wir vermitteln Basiswissen und Schlüsselkompetenzen (Arbeitsschutz und Werkstoffkunde, Lesen und Schreiben, Mobilitätstraining, Verhalten im Betrieb usw.).
  • Wir bieten Exkursionen an und führen fachpraktische und lebenspraktische Seminare und Workshops durch.
  • Wir organisieren Arbeitsmittel und technische Hilfen und sorgen für die individuelle Anpassung.
  • Wir bieten berufliche Bildung und Praktika in vielen verschiedenen Einsatzfeldern an.
  • Wir vermitteln freie Plätze innerhalb der Werkstätten des Lebenshilfe-Werks, aber auch außerhalb auf externe Einsatzstellen des freien Arbeitsmarktes.

Ihre Vorteile

Sie erhalten vielfältige Angebote und Therapien. Über den gesamten Zeitraum hinweg werden Sie durch professionelle Bildungsbegleiter*innen und Berufsbegleiter*innen individuell und praxisnah begleitet. Wir helfen im Kontakt mit Ämtern und Kostenträgern. Wenn Sie es wünschen, arbeiten wir eng mit Ärzten, Therapeuten und Angehörigen zusammen. Sie erhalten Ausbildungsgeld bzw. Übergangsgeld und sind sozialversichert.

Wir beraten Sie gern zu Ihren individuellen Möglichkeiten. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.
Wir freuen uns auf Sie.

Ihre Ansprechpartnerin
Frau Christiane Pölzing
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Kromsdorf
Süßenborner Weg 41
99510 Ilmtal-Weinstraße, OT Kromsdorf
Tel.: 03643 / 83 22 20
Ihre Ansprechpartnerin
Frau Kathrin Neumann
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Legefeld
In der Buttergrube 1
99428 Weimar
Tel.: 03643 / 908 518 13
Ihre Ansprechpartnerin
Frau Juliane Lippmann
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Apolda
Beim Weidige 13
99510 Apolda
Tel.: 03644 / 65 11 13