wir lebens Bunt

Gedenkprojekt “1000 Buchen”: Wir pflanzen weiter Bäume!

Bereits am 29. Juli haben wir, den am Wochenende zuvor entdeckten Zerstörungen zum Trotz, neue Bäume entlang der ehemaligen Todesmarsch-Route der Buchenwald-Häftlinge gepflanzt. Die Kinder und Jugendlichen aus unserer Wohnstätte in der Tiefurter Allee hatten lange Zeit Geld für einen eigenen Baum gesammelt. Nun war es endlich soweit. Stolz strahlten sie am Mittwoch mit der Sonne um die Wette. Der Apfelbaum ist „ein Baum, der für die Erinnerung steht und Früchte für die Zukunft tragen soll“, sagte Simone Noch, Leiterin der Wohnstätte. Einen zweiten Apflebaum pflanzte Familie Dressel aus Kromsdorf. Sie war auf das Gedenkprojekt aufmerksam geworden und wollte es nun mit einer Baumpatenschaft unterstützen. Damit haben wir insgesamt bereits 122 Bäume für das Gedenkprojekt gepflanzt.