wir lebens Bunt

Arbeiten bei und mit uns

Menschen mit Handicap haben es schwer, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt eine geeignete Stelle zu finden. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie keiner sinnstiftenden und erfüllenden Tätigkeit nachgehen können. Bei uns erhalten sie die Förderung und Unterstützung, die sie brauchen, um sich zu qualifizieren, weiterzuentwickeln und ihre Ziele zu erreichen.

Berufsbildungsbereich

Der Berufsbildungsbereich dient der beruflichen Orientierung und Qualifikation. Wir vermitteln berufliche Fähigkeiten und Kenntnisse in unterschiedlichen Arbeitsfeldern. Wir helfen Ihnen, ihre persönlichen Stärken zu erkennen und weiterzuentwickeln. Grundlage unserer Arbeit ist ein persönlicher Bildungsplan. Dies erleichtert Ihnen die Entscheidung über Ihre weitere berufliche Entwicklung und hilft bei der Vorbereitung auf eine Beschäftigung in der Werkstatt, auf einem Außenarbeitsplatz oder dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Arbeit in der Werkstatt

Dem Berufsbildungsbereich folgt der Wechsel in einen Arbeitsbereich der Werkstatt, sofern (noch) kein Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt möglich ist.
In unseren Werkstätten gibt es viele Beschäftigungsmöglichkeiten, von einfachen Montage- und Verpackungsarbeiten über die Wäscherei, Küche und Garten- und Landschaftspflege bis hin zu anspruchsvollen handwerklichen und kunsthandwerklichen Tätigkeiten. Neben der Arbeit bieten wir therapeutische Maßnahmen und Freizeitangebote.

Praktika und Außenarbeitsplätze

Unsere qualifizierenden Maßnahmen haben den Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt zum Ziel. Deshalb unterstützen wir intensiv die Suche nach einem passenden Praktikums- oder Außenarbeitsplatz. Auf Außenarbeitsplätzen werden Werkstattmitarbeitende in externen Unternehmen beschäftigt und dabei durch unser geschultes Fachpersonal begleitet. So können berufspraktische Fähigkeiten erworben werden, die einen späteren Übergang in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis erleichtern.

Übergang auf den ersten Arbeitsmarkt

Dank unserer guten Qualifizierung und der Zusammenarbeit mit vielen Unternehmen können wir immer mehr Ausbildungs- und Arbeitsplätze auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt vermitteln. Wir unterstützen Sie dabei, ohne Druck und Stress in die neuen Aufgaben hineinzuwachsen. Seit 2018 erleichtert das so genannte „Budget für Arbeit“ die Einstellung, da dem neuen Arbeitgeber ein finanzieller Zuschuss gewährt wird.

Ihre Ansprechpartnerin
Frau Heike Buchhorn
Geschäftsbereich Ausbildung und Arbeit
Beim Weidige 13
99510 Apolda
Tel.: 03644 / 65 11 15

Arbeiten bei und mit uns

Sie möchten als erwachsener Mensch mit hohem Unterstützungsbedarf weiter lernen und tätig sein? Sie möchten mit anderen Menschen Gemeinschaft erleben? Dann sind Sie bei uns richtig.

Bei uns können Sie

  • in der Werkstatt aktiv sein
  • lernen, sich besser zu verständigen
  • gemeinsam mit anderen singen, feiern, gärtnern, Sport treiben, Theater spielen, kreativ sein
  • oder auch einfach mal entspannen.

In all diesen Bereichen werden Sie von unserem qualifizierten Team bestens unterstützt.

Sie sind interessiert? Dann melden Sie sich doch einfach bei uns. Wir sind gern für Sie da.

Ihr Ansprechpartner
Herr Daniel Elste
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Tröbsdorf
Über der Nonnenwiese 5
99528 Weimar
Tel.: 03643 /740 20 31
Ihre Ansprechpartnerin
Frau Anke Noack
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Egendorf
Egendorf 1
99444 Blankenhain
Tel.: 036459 / 44 92 2

Förderbereich

Für alle Menschen ist der Beruf bzw. die Arbeitsstelle ein entscheidender Weg zu mehr Selbstständigkeit, sozialer Anerkennung und Integration.
Wir vom Lebenshilfe-Werk geben Menschen mit Beeinträchtigungen umfassend Unterstützung und begleiten sie auf diesem wichtigen Schritt ins Arbeitsleben – sei es der Berufsstart direkt nach Schulabschluss oder der Wiedereintritt in den Beruf nach erfolgreicher Rehabilitation.

Der Berufsbildungsbereich dient der beruflichen Orientierung und Qualifikation. Wir vermitteln berufliche Fähigkeiten und Kenntnisse in unterschiedlichen Arbeitsfeldern. Wir helfen Ihnen, ihre persönlichen Stärken zu erkennen und weiterzuentwickeln. Grundlage unserer Arbeit ist ein persönlicher Bildungsplan. Dies erleichtert Ihnen die Entscheidung über Ihre weitere berufliche Entwicklung und hilft bei der Vorbereitung auf eine Beschäftigung in der Werkstatt, auf einem Außenarbeitsplatz oder dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Kompetenzanalyse / HAMET

An drei Standorten in Thüringen befinden sich sogenannte „Berufsbildungsbereiche“. Dort stehen Ihnen geschulte Bildungsbegleiter*innen zur Seite und helfen bei der Umsetzung Ihrer Wünsche und Ziele.Dafür werden zunächst Ihre Fähigkeiten, Kompetenzen und Interessen erfasst. Wir nennen das „Kompetenzanalyse“ bzw. „HAMET“. Diese wissenschaftlich anerkannten Testverfahren helfen bei der Orientierung und Zielbestimmung. Nach der Auswertung werden gemeinsam Maßnahmen vereinbart, die helfen, Ihr Ziel zu erreichen.

Berufliche Bildung

Das Lebenshilfe-Werk steht Ihnen nicht nur in beratender Funktion zur Seite. Wir leisten auch direkte berufliche Bildung in Anlehnung an anerkannte Berufsbilder und Ausbildungspläne:

  • Wir vermitteln Basiswissen und Schlüsselkompetenzen (Arbeitsschutz und Werkstoffkunde, Lesen und Schreiben, Mobilitätstraining, Verhalten im Betrieb usw.).
  • Wir bieten Exkursionen an und führen fachpraktische und lebenspraktische Seminare und Workshops durch.
  • Wir organisieren Arbeitsmittel und technische Hilfen und sorgen für die individuelle Anpassung.
  • Wir bieten berufliche Bildung und Praktika in vielen verschiedenen Einsatzfeldern an.
  • Wir vermitteln freie Plätze innerhalb der Werkstätten des Lebenshilfe-Werks, aber auch außerhalb auf externe Einsatzstellen des freien Arbeitsmarktes.

Ihre Vorteile

Sie erhalten vielfältige Angebote und Therapien. Über den gesamten Zeitraum hinweg werden Sie durch professionelle Bildungsbegleiter*innen und Berufsbegleiter*innen individuell und praxisnah begleitet. Wir helfen im Kontakt mit Ämtern und Kostenträgern. Wenn Sie es wünschen, arbeiten wir eng mit Ärzten, Therapeuten und Angehörigen zusammen. Sie erhalten Ausbildungsgeld bzw. Übergangsgeld und sind sozialversichert.

Wir beraten Sie gern zu Ihren individuellen Möglichkeiten. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.
Wir freuen uns auf Sie.

Ihre Ansprechpartnerin
Frau Christiane Pölzing
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Kromsdorf
Süßenborner Weg 41
99510 Ilmtal-Weinstraße, OT Kromsdorf
Tel.: 03643 / 83 22 20
Ihre Ansprechpartnerin
Frau Kathrin Neumann
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Legefeld
In der Buttergrube 1
99428 Weimar
Tel.: 03643 / 908 518 13
Ihre Ansprechpartnerin
Frau Juliane Lippmann
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Apolda
Beim Weidige 13
99510 Apolda
Tel.: 03644 / 65 11 13

Berufsbildung

Unsere Werkstatt liegt inmitten einer idyllischen, ländlichen Umgebung nahe Blankenhain und eröffnet Menschen mit Handicap verschiedenste Arbeitsbereiche mit abwechslungsreichen Lern- und Aufgabenfeldern. Dabei begleitet Sie unser engagiertes Team.

Neben der Arbeit bieten wir verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten und kreative oder sportliche Freizeitangebote. Gern gehen wir auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein, unterstützen Ihre berufliche Weiterentwicklung und vermitteln Arbeitsplätze in regionalen Unternehmen.

Wir bieten verschiedene Lern- und Arbeitsorte an:

Naturhof Egendorf

Sie bauen nach ökologischen Standards Gemüse an, versorgen unsere Hühner in ihrem mobilen Stall, helfen bei der Streuobsternte und Brennholzaufbereitung und sind für unsere privaten und gewerblichen Kunden in der Grünpflege tätig.

Küche Egendorf

Sie sind Teil unseres Küchenteams, das täglich ca. 1000 Essen für interne und externe Kunden herstellt. Sie übernehmen Verantwortung bei der Vor- und Nachbereitung der Speisen und lernen in der Zubereitung und im Verkauf.

Montage

Sie übernehmen verschiedene Montagearbeiten für unsere Partner aus Industrie und Wirtschaft.

Förderstätte

Sie haben hohen Assistenzbedarf? Kein Problem. In unserer Förderstätte werden Sie von unserem Team intensiv unterstützt.

Besuchen Sie uns gern. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ansprechpartner
Herr Burkhard Richter
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Egendorf
Egendorf 1
99444 Blankenhain
Tel.: 036459 / 44 93 2 (Sekretariat)

Werkstatt Egendorf

Unsere Werkstatt befindet sich nahe der Kreisstadt Apolda im Industrie- und Gewerbepark B 87 mit zentraler Lage. Wir kooperieren eng mit zahlreichen Unternehmen in direkter Nachbarschaft.

Die Werkstatt verfügt über verschiedene Ausbildungs- und Arbeitsplätze für jeden Bedarf und jede Interessenlage. Uns zeichnet eine hohe Flexibilität und Zuverlässigkeit aus.

Beschäftigungsfelder innerhalb unserer Werkstatt

• Wäscherei
• Montage/Demontage
• Garten- und Landschaftspflege
• Arbeitsplätze in Partnerbetrieben
• Kreativbereich mit Herstellung eigener Produkte und
• Hauswirtschaft

Außer den Angeboten zur Teilhabe am Arbeitsleben können Sie aus einer breiten Palette begleitender Dienstleistungen zur kreativen und sportlichen Betätigung, beruflichen, allgemeinen und kulturellen Bildung wählen.

Eine weitere Betriebsstätte befindet sich auf dem Betriebsgelände der Firma Diehl Metering GmbH in Apolda und bietet unseren MitarbeiterInnen durch eine direkte Zusammenarbeit mit der Firma Arbeitsplätze vergleichbar denen des allgemeinen Arbeitsmarktes.

Wichtig für unsere Kunden

Wir sind zertifiziert nach dem Qualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001: 2015.
Bei der Vergabe von Aufträgen an unsere Werkstatt können Sie sich mit Ihrem Unternehmen 50 % des auf die Arbeitsleistung entfallenden Rechnungsbetrages auf die Ausgleichsabgabe anrechnen lassen (SGB IX § 140).

Ihr Ansprechpartner
Herr Robert Heinicke
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Apolda
Beim Weidige 13
99510 Apolda
Tel.: 03644 / 65 11 14

Werkstatt Apolda

Im Gewerbegebiet Kromsdorf bei Weimar bieten wir in einer modern eingerichteten Werkstatt verschiedene Arbeitsbereiche mit abwechslungsreichen Lern- und Aufgabenfeldern. Unsere Mitarbeitenden werden durch ein professionelles Team in ihrer Tätigkeit unterstützt. Neben der Arbeit bieten wir Weiterbildungen sowie kreative und sportliche Freizeitmöglichkeiten an.

Gern gehen wir auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse ein, beispielsweise bei Praktika, Außenarbeitsplätzen oder dem Weg auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Unsere Lern- und Arbeitsorte sind:

Berufsbildungsbereich

Hier werden Sie in Ihrer beruflichen Zielsetzung begleitet und unterstützt. Dies kann innerhalb der Werkstatt erfolgen oder begleitend in einer Firma Ihrer Wahl.

Montage

In den Bereichen Holz, Elektro, Metall und Kunststoff übernehmen Sie verschiedenste Arbeiten für unsere Partner aus der Wirtschaft.

Gartengruppe

Sie arbeiten mit modernsten Geräten für unsere Kundschaft oder produzieren Brennholz.

Außenarbeitsplätze

Sie sind außerhalb der Werkstatt in Firmen unserer Region tätig – z. B. in der Industrie, in Seniorenheimen, Gartenbetrieben oder Kindergärten. Wir unterstützen Sie dabei.

Bei Interesse, Fragen und Anregungen kontaktieren Sie uns gern.

Ihr Ansprechpartner
Herr Marco Bauer
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Kromsdorf
Süßenborner Weg 41
99510 Ilmtal-Weinstraße, OT Kromsdorf
Tel.: 03643 / 83 22 13

Werkstatt Kromsdorf

Die Weimarer Werkstätten bieten in ihren anerkannten und zertifizierten Bereichen vielfältige Möglichkeiten zu Teilhabe am Arbeitsleben, an beruflicher Bildung und Qualifizierung. Ziel ist es, mit Hilfe ausgebildeter Fachkräfte aus Industrie, Handwerk und Sozialberufen die notwendigen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass jeder Mensch einer Tätigkeit nachgehen kann, die zu ihm passt.

An unseren Standorten in Tröbsdorf, Legefeld und der Schubertstraße in Weimar bieten wir Arbeits- und Teilhabeplätze für ca. 140 Menschen. Mit unserem breit gefächerten Arbeitsangebot schaffen wir Möglichkeiten, einer angemessenen Tätigkeit nachzugehen, Neues zu erlernen und die Eigenkompetenz und das Selbstbewusstsein auszubauen und zu stärken.

Aufgabe der Fachkräfte ist es, den jeweils notwendigen Hilfebedarf zu ermitteln und die Werkstattleistungen entsprechend anzupassen. Dazu gehören auch die Maßnahmen zur beruflichen Bildung im Arbeitsbereich und zur Förderung des Überganges auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Berufliche Bildung verbessert die Chancen der Eingliederung in das Arbeitsleben. Wir realisieren kontinuierliche berufliche Bildung im Arbeitsbereich durch Schulungsprogramme und arbeitsbegleitende Maßnahmen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner
Herr Daniel Elste
Werkstatt für Menschen mit Behinderung Tröbsdorf
Über der Nonnenwiese 5
99528 Weimar
Tel.: 03643 /740 20 31